Share |

„Atair“ auf Kiel gelegt

21.12.2017

Feierliche Kiellegung der „Atair“

Das im Dezember 2016 vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) bei der Fassmer Werft beauftragte Forschungsschiff „Atair“ ist gestern auf Kiel gelegt worden.

Der Neubau ist weltweit das erste seegängige Behördenschiff, das mit einem umweltschonenden LNG-Antrieb ausgerüstet sein wird. Die neue „Atair“ wird das mittlerweile 30 Jahre alte Vorgängerschiff ersetzen und soll 2020 in Dienst gestellt werden.
Mit einer Länge von 75 m, einer Breite von 17 m und einem Tiefgang von 5 m wird der Neubau, der eine Geschwindigkeit von rund 13 kn erreichen soll, das größte Schiff in der BSH-Flotte sein. Die „Atair“ bietet Platz für 18 Personen Besatzung und 15 Wissenschaftler.
Der Parlamentarische Staatssekretär Enak Ferlemann betonte: „Die feierliche Kiellegung der ,Atair‘ ist der Startschuss für die Modernisierung unserer Flotte. Damit sind wir Vorreiter bei der Reduzierung von Emissionen in der Schifffahrt.“
Das ebenfalls umweltfreundliche Schiffsdesign entspricht den Vorgaben des Umweltzeichens „Blauer Engel“. Diesen Aspekt hob auch die Präsidentin des BSH, Monika Breuch-Moritz, hervor: „Als deutsche Meeresbehörde, die sich intensiv für die nachhaltige Nutzung und den Schutz der Meere einsetzt, sind wir mit der ,Atair‘ Vorreiter bei der Reduzierung von Emissionen in der Schifffahrt“.


Termine

ACI
CA
Montreal
21.02.2018 - 22.02.2018
RenewableUK
UK
Glasgow
28.02.2018 - 28.02.2018
maritimes cluster Norddeutschland
D
Bremen
01.03.2018 - 01.03.2018

Google Translate

Translate this page to your language: