Maritim Logo

Share |

Flottenmanagement mit cloudbasierter Software

29.09.2017

v.l.) Alexander Buchmann (CEO, Hanseaticsoft), Björn Sprotte (Managing Director - Technical Management & Services, OSM Maritime Group), Nils Andersen (Chief Commercial Officer, Hanseaticsoft)

Im Rahmen der unternehmensinternen Digitalisierungsstrategie nutzt die auf Third Party Management spezialisierte OSM Maritime Group, Kristiansand (Norwegen), seit September den Cloud Fleet Manager (CFM) der Hamburger Softwarefirma Hanseaticsoft.

Ziel der Investition ist es, als Teil kontinuierlicher Innovation, interne Prozesse merklich zu beschleunigen, die allgemeine Datenqualität und -verfügbarkeit zu erhöhen sowie Kunden besser anzubinden und die Kommunikation mit diesen zu optimieren.
OSM will den Cloud Fleet Manager dabei zukünftig als zentrale Daten- und Informationsplattform nutzen. Durch die Vielzahl an offenen Schnittstellen der flexiblen Plattform sollen Zweitsysteme und dezentrale Datenablagen ersetzt werden. Ziel ist es, den Zugriff auf und der Austausch von Informationen zu harmonisieren und zu beschleunigen. So werden beispielsweise Daten verschiedener externer Anwendungen im Portal aggregiert und allen Mitarbeitern an einer zentralen Stelle zur Verfügung gestellt. Hierdurch kann das moderne Unternehmen nicht nur den Prozess der Informationsbeschaffung und -weiterleitung enorm beschleunigen, sondern sorgt gleichzeitig dafür, dass zu jeder Zeit einheitliche und detaillierte Datensätze vorliegen.
Mit mehr als 11 000 global verteilten Beschäftigten war es OSM Maritime hierbei besonders wichtig, diese optimal untereinander zu vernetzen und so den respektvollen und kollaborativen Umgang miteinander weiter zu stärken. Dank der Cloudbasierung des CFM kann auf einer einheitlichen Datenbasis gearbeitet und diese standort- und zeitpunktunabhängig zugegriffen werden. Diese moderne Ausrichtung bringt laut Hanseatic Soft einen besonderen Mehrwert. Nicht nur dadurch, dass sich die Angestellten intelligent miteinander austauschen können, sondern auch dadurch, dass Informationen nicht mehr einzeln erfragt werden müssen. Hiermit setzt das Unternehmen auf die Optimierung von Prozessen und die Bildung von interaktiven, virtuellen Teams, um den Anforderungen der maritimen Branche gerecht zu werden.
Um die Kunden stärker anzubinden, hat sich das Unternehmen zusätzlich für die Einführung des CFM Partner Portals entschieden. Hiermit werden Kunden zukünftig jederzeit für sie relevante Informationen, wie z.B. die Fahrpläne der Flotte oder andere relevante Betriebsdaten einsehen können.
Von den insgesamt 500 durch die OSM Maritime Group betreuten Schiffen wird zunächst die gesamte im technischen Management betreute Flotte an allen Standorten angebunden.


Termine

DNV GL
D
Hamburg
24.01.2018 - 25.01.2018
SBIC
VN
Hanoi
24.01.2018 - 26.01.2018
ACI
UK
London
24.01.2018 - 25.12.2017

Google Translate

Translate this page to your language: