Share |

Bundesverdienstkreuz für Prof. Peter Ehlers

11.02.2016

Bundesverkehrsminister Dobrindt (l.) überreichte die Auszeichnung an Prof. Ehlers

Bundespräsident Joachim Gauck hat dem ehemaligen Präsidenten des Bundesamtes für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) Prof. Dr. Dr. Peter Ehlers das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

Er würdigte die Verdienste von Prof. Ehlers für sein ehrenamtliches Wirken für den Meeresumweltschutz als Sonderfall. Prof. Ehlers erhielt damit eine höhere Ordensstufe als Erstauszeichnung, was äußerst selten vorkommt. Ehlers habe sich vorbildlich für die Fortentwicklung des Seerechts und für ein modernes Umweltrecht eingesetzt, so Bundespräsident Gauck.
Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, überreichte Prof. Ehlers persönlich die Ordensinsignien. Der Minister würdigte ihn als „Schlüsselfigur der maritimen Szene.“ Ein Gleichgewicht von Schutz und Nutzung der Meere sei ihm stets ein Herzensanliegen gewesen, so Alexander Dobrindt. Nach seiner erfolgreichen beruflichen Laufbahn habe er sein herausragendes Engagement im Ehrenamt fortgesetzt. Dobrindt betonte, Prof. Ehlers habe sich mit seinem jahrzehntelangen Wirken „um Deutschland verdient gemacht.“
Prof. Dr. Dr. Peter Ehlers hat als Wissenschaftler und Behördenchef den Ausbau des Deutschen Hydrographischen Instituts (DHI) in ein Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) und die Aufteilung des BSH auf die Standorte Hamburg und Rostock erfolgreich vorangetrieben und gestaltet. Er leitete das BSH von 1989-2008. Zudem hat er internationales Ansehen durch seine Mitgliedschaft in zahlreichen Gremien bei der IMO, IHO und UNESCO gewonnen und sich durch sein Wirken in diversen Seerechtsorganisationen einen Namen gemacht. Er hat außerdem die Stiftung für Internationales Seerecht (IFLOS) mitgegründet und wirkt bis heute an ihren jährlichen Sommerakademien mit Studentinnen und Studenten aus aller Welt mit.
Zu seinen weiteren ehrenamtlichen Aktivitäten gehören und gehörten unter anderem der Vorsitz des Deutschen Nautischen Vereins, die Leitung des Arbeitskreises „Schifffahrt“ des Deutschen Verkehrsgerichtstages, die Arbeit als Sachverständiger für Schiedsverfahren nach dem Seerechtsübereinkommen der Vereinten Nationen, die Leitung des Jugendforums der Helsinki-Kommission, der Vorsitz der Vereinigung Ozeanographischer Institute sowie die Vertretung Deutschlands im Board of Governors der World Maritime University in Malmö.


Termine

DVS
D
Düsseldorf
25.09.2017 - 29.09.2017
Seatrade
UA
Abu Dhabi
25.09.2017 - 27.09.2017
STG
D
Hamburg
25.09.2017 - 26.09.2017

Google Translate

Translate this page to your language: