Share |

SECA-Gebiete in China

21.01.2016
Das chinesische Verkehrsministerium hat die Einführung von eigenen Schwefel-Emissions-Überwachungsgebieten angekündigt.

Die Umweltschutzauflagen sollen bis 2019 in einem mehrstufigen Verfahren umgesetzt werden.
Ab dem 1. Januar 2019 dürfen Schiffe in drei küstennahen Gebieten nahe des Perlfluss-Deltas, des Jangtse-Deltas und dem Golf von Bohai ausschließlich mit Brennstoff betrieben werden, dessen Schwefelanteil weniger als 0,5 Prozent beträgt. Elf in den Regionen gelegenen Häfen, darunter Shanghai, Shenzhen, Ningbo-Zhoushan, Guangzhou und Tinajin, steht es bereits seit Jahresbeginn 2016 frei, entsprechende Regelungen einzuführen. Ab dem 1. Januar 2017 ist die Schwefelgrenze von 0,5 Prozent in allen Häfen der drei SECA-Zonen verbindlich. Ende 2019 will die chinesische Regierung entscheiden, ob eine Verschärfung der Schwefelgrenzwerte auf 0,1 Prozent notwendig ist.


Termine

Medi Telegraph/Il Secolo XIX
I
Genoa
20.11.2017 - 20.11.2017
MCN / Hochschule Bremen / Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen in Bremen
D
Bremen
20.11.2017 - 21.11.2017
STG - Schiffbautechnische Gesellschaft e.V.
D
Potsdam
22.11.2017 - 24.11.2017

Google Translate

Translate this page to your language: