Corona-Update

DNV GL Remote Survey Services

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie mit umfangreichen Einschränkungen stellen die Remote Survey Services von DNV GL eine Alternative zu traditionellen Besichtigungen und Inspektionen dar (Quelle: DNV GL)

Die Nachfrage nach Remote Survey Services steigt

Seit rund zwei Jahren bietet die Klassifikationsgesellschaft DNV GL ihre sogenannten Remote Survey Services an. Seitdem hat das Unternehmen bereits mehr als 15 000 Besichtigungen und Inspektionen per Fernzugriff durchgeführt. In Zeiten der COVID-19-Krise hat dieser Service noch mehr an Bedeutung zugenommen.

Für DNV GL ist es wichtig, weiterhin Klassedienstleitungen anzubieten, ohne die Sicherheit der Besatzungen und Besichtiger zu gefährden. Der Remote Survey Service ermöglicht es, dass Büros, Besichtiger und Experten unterbrechungsfrei arbeiten und ihren Kunden weiterhin global rund um die Uhr zur Verfügung stehen können.

„In diesen herausfordernden Zeiten sehen wir die Vorteile der gesamten Bandbreite der Digitalisierungsinitiativen, die wir in den letzten Jahren gestartet haben", so Knut Ørbeck-Nilssen, CEO, DNV GL – Maritime. „Durch den Einsatz von Remote Survey Services sind wir in der Lage, trotz Reiseverbote oder Quarantänezeiten auf Störungen und Kundenanfragen zu reagieren. Die Schiffsbetreiber können sofort aktualisierte und verifizierte elektronische Zertifikate erhalten, was den Umgang mit der Klasse, den Behörden und den Anbietern wesentlich effizienter macht. All dies wird von Expertenteams in den Regionen und über unsere DATE-Hubs unterstützt, die rund um die Uhr technische Anfragen sowie Besichtigungsanfragen rund um den Globus abdecken und seit der Einführung des Dienstes vor fünf Jahren 500 000 Fälle gelöst haben".

Die Remote Survey Services wurden im Oktober 2018 gestartet. Im vergangenen Jahr wurden laut DNV GL bereits 25 Prozent der Besichtigungen per Fernzugriff durchgeführt, wobei mehr als ein Drittel der Kunden den Dienst mindestens einmal in Anspruch genommen hat.

Diese Dienstleistungen stehen jederzeit, unabhängig vom jeweiligen Hafen, Standort oder Zeitzone zur Verfügung – entweder über den globalen DATE-Service (Direct Access to Technical Experts) von DNV GL, der von Expertenteams aus Høvik, Singapur, Hamburg, Houston und Piräus erbracht wird, oder über regionale Büros.

Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen

Publikationen

New Ships

Wöchentlicher englischsprachiger Informationsdienst mit den wichtigsten internationalen Neubaubestellungen und maritimen Branchenentwicklungen

Ship&Offshore

Maritime technische Fachinformationen in englischer Sprache aus dem globalen Schiffbau- und Offshore-Markt

Schiff&Hafen

Technisch-maritime Fachpublikation mit aktuellen Entwicklungen in Schiffbau, Schifffahrt und Offshore-Technologie

Veranstaltungen

Besuchen Sie uns

Nor-Shipping 2019

Stand C01-01a

Branchentermine