Die Branchenspekulationen der vergangenen Wochen wurden bestätigt: Hapag-Lloyd steigt beim JadeWeserPort ein (Foto: JadeWeserPort)

Hapag-Lloyd beteiligt sich am JadeWeserPort Wilhelmshaven

Die Hamburger Containerreederei Hapag-Lloyd hat angekündigt, sich an Deutschlands einzigem Tiefwasserhafen JadeWeserPort zu beteiligen. Hapag-Lloyd übernimmt 30 Prozent am Container Terminal Wilhelmshaven (CTW) und 50 Prozent am Rail Terminal Wilhelmshaven (RTW). Der Terminalbetreiber Eurogate hält weiterhin die verbleibenden Anteile.

Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Vorbehaltlich der Genehmigung durch die Kartellbehörden wird der Abschluss der Transaktion innerhalb weniger Monate erwartet.

Häfen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen