Die Umschlagzahlen im Hamburger Hafen haben sich weitestgehend stabilisiert (Foto: HHM / Peter Glaubitt)

Leichter Umschlagrückgang in Hamburg

Im ersten Halbjahr 2016 sind im Hamburger Hafen rund 70,2 Mio. t Stück- und Massengut umgeschlagen worden.

Dies entspricht einem Minus von 0,9 Prozent. Der Containerumschlag ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ebenfalls leicht um 1,2 Prozent auf 4,5 Mio. TEU zurückgegangen.
„Der Seegüterumschlag im Hamburger Hafen verzeichnet im ersten Halbjahr des Jahres zwar noch einen ganz leichten Rückgang, stabilisiert sich aber merklich“, erklärte Axel Mattern, Vorstand Hafen Hamburg Marketing, kürzlich im Rahmen der Präsentation der Halbjahresbilanz. „So signalisiert das zweite Quartal 2016 mit einem Plus von 1,9 Prozent im Vergleich zu den drei vorangegangenen Monaten bereits einen erkennbaren Aufwärtstrend.“ Diese positive Entwicklung zeige auch der Vergleich des zweiten Quartals 2016 mit dem Vorjahresquartal: Hier sei ein Plus von 0,7 Prozent zu verzeichnen.
Positiv ist die Entwicklung beim Seehafenhinterlandverkehr auf der Schiene. Die mit der Eisenbahn transportierte Gütermenge ist im ersten Halbjahr auf 23,8 Mio. t um 3,9 Prozent angestiegen.

Häfen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen