Der 44 kn schnelle Hochgeschwindigkeits-Katamaran „Skane Jet“ benötigt für die Strecke rund 2,5 Stunden (Foto: FRS)

„Skane Jet“ nimmt Fährbetrieb zwischen Sassnitz und Ystad auf

Zum 17. September hat die deutsche Förde Reederei Seetouristik (FRS) den Fährbetrieb auf der Route Sassnitz-Ystad aufgenommen. Sie setzt dafür den 1998 auf der australischen Werft InCat Australia als „Cat Link V“ gebauten Hochgeschwindigkeitskatamaran „Skane Jet“ ein.

Die neue Route wird bis Ende Oktober donnerstags bis sonntags mit zwei Abfahrten pro Tag in beide Richtungen bedient. Die Fahrtzeit beträgt 2,5 Stunden. Das 91 m lange und 26 m breite Schiff bietet Platz für 676 Passagiere und 210 Pkw. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 44 kn.

Der Hafen von Ystad gehört zu den am schnellsten wachsenden Häfen Schwedens. Er ist der drittgrößte Passagierfährhafen des Landes. Derzeit werden hier zwei neue Fährliegeplätze gebaut. Durch den Ausbau, der durch die EU kofinanziert wird, sollen weitere Fährrouten von und nach Ystad eingerichtet werden.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen