Weiterer Kreuzfahrtterminal für Miami

Im US-amerikanischen Hafen von Miami soll ein neuer Kreuzfahrtterminal gebaut werden.

Der Terminal AAA soll bis Oktober 2022 fertiggestellt werden und wird in Kooperation mit MSC Cruises entstehen. Die Kreuzfahrtreederei erhält im Rahmen des kürzlich geschlossenen Vertrags erweiterte Vorzugsrechte für Liegeplätze.
PortMiami ist exklusiver Heimathafen von MSC Cruises in den USA. Die neue Vereinbarung erweitert das bisherige Liegeplatz-Vorzugsrecht am Samstag nun auch auf den Sonntag. Darüber hinaus soll das neue Terminal die nächste Generation der noch im Bau befindlichen Schiffe der World-Class mit bis zu 7000 Gästen abfertigen können.
Derzeit fährt die „MSC Seaside“ vom kürzlich fertiggestellten Terminal F ganzjährig Routen in die Karibik. Ebenso wird die „MSC Divina“ ab Oktober 2018 bis März 2019 von Miami aus Kreuzfahrten in die Karibik ermöglichen. Die „MSC Armonia“ soll ab Dezember 2018 in Miami stationiert werden und ganzjährig Karibik-Kreuzfahrten mit Kuba anbieten. Als viertes Schiff wird ab November 2019 die „MSC Meraviglia“, die mit 171 598 BRZ und einer Kapazität für 5714 Kreuzfahrtgäste das bislang größte Schiff der MSC-Flotte ist, ebenfalls ab Miami in See stechen.

Häfen
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen