Das Offshore-Installationsschiff „Orion" der DEME-Gruppe bei der Ankunft am Rostocker Liebherr-Standort (Quelle: Liebherr)

Liebherr installiert größten Offshore-Kran

Die Liebherr-MCCtec Rostock GmbH hat mit der Installation des Schwerlast-Offshorekrans HLC 295000 auf dem Spezialschiff „Orion“ begonnen. Der Neubau, den die chinesische Werft COSCO (QiDong) Offshore für den belgische Bagger-, Offshore- und Wasserbaukonzern DEME gebaut hat, erreichte das Rostocker Liebherr-Werk bereits am 22. November. Die 216,5 m lange „Orion“ mit LNG-Dual-Fuel-Antrieb soll für die Installation von Windparks und für den Rückbau von Offshore-Anlagen eingesetzt werden.

Der HLC (Heavy Lift Crane) 295000 verfügt über eine Tragfähigkeit von 5000 t bei einer Ausladung von 30 m und einer maximale Hubhöhe von bis zu 180 m und wird nun direkt beim Hersteller Liebherr installiert. Es handelt sich um den größten Offshore-Kran, den das Unternehmen je gebaut hat. Um den Schwerlastkran auf der „Orion" zu installieren, wird auch der kürzlich eingeweihte TCC (Travelling Cargo Crane) 78000 zum Einsatz kommen. Mit einer maximalen Tragfähigkeit von 1600 t und einer maximalen Hubhöhe von 158 m ist der TCC 78000 für diesen anspruchsvollen Einsatz prädestiniert. Der neue Portalkran ist mit einem Doppel-Fahrwerk (zwei Schienen pro Seite) ausgestattet und hat eine Spurweite von 30 m. Damit bietet der Portalkran optimale Flexibilität für den Umschlag aller Arten von großen und schweren Gütern.

Offshore
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen