Bulker-Neubauten für Oldendorff Carriers

B.Delta37 mit Lukendeckeln

Die 38 300 tdw Neubauten verfügen bei einer Länge von 179,99 m, einer Breite von 30 m und einem Tiefgang von 10,5 m über eine Ladekapazität von 48 500 m³. Angetrieben werden die von Det Norske Veritas mit der Eisklasse 1C klassifizierten Bulkcarrier von je einem MAN-Hauptmotor des Typs 5S50ME-B9 mit einer maximalen Antriebsleistung von 6050 kW. Damit kann eine Geschwindigkeit von 14 kn erreicht werden.
Anders als bei der ursprünglichen Version des Schiffstyps B.Delta37 werden die Neubauten für Oldendorff Carriers mit offenen Luken gebaut. An Deck sind Rungen zum Transport von Hölzern sowie elektro-hydraulisch angetriebene 40 t Krane installiert.

Die in Lübeck ansässige Reederei Oldendorff Carriers GmbH & Co. hat die chinesische Werft CSC Jinling Shipyard mit dem Bau von drei Bulkcarriern beauftragt. Bei dem Design der Neubauten handelt es sich um eine abgeänderte Form des vom finnischen Unternehmen Deltamarin Ltd. entwickelten Typs B.Delta37.

Teilen
Drucken
Nach oben