18 Neubauten für Maersk Line

A.P. Moller-Maersk hat mit dem Schiffbauunternehmen Hyundai Heavy Industries einen Vertrag zum Bau von 18 Containerschiffen abgeschlossen. Die Neubauten sollen im Zeitraum zwischen 2011 und 2012 an die Reederei übergeben werden. Jedes der 18 neuen Schiffe wird eine Stellplatzkapazität von 4500 TEU aufweisen und über ein Wärmerückgewinnungssystem verfügen. Dieses System nutzt die Wärme der Motorabgase, um Energie für den Schiffsantrieb oder zur Stromversorgung des Schiffes zu gewinnen. Ein solches System wird in dieser Größe und Ausführung erstmalig von einer asiatischen Werft verbaut. Nach Unternehmensangaben sollen die Neubauten in Diensten von und ins südliche Afrika eingesetzt werden. Mit den 18 Neubauten will man die Unternehmenspolitik der Flottenverjüngung bei Maersk weiter voran treiben.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen