"AIDAluna" bei Blohm+Voss in Hamburg

„AIDAluna“ im Dock der Hamburger Werft Blohm+Voss

„AIDAluna“ verlässt Blohm+Voss

Nach einem erfolgreichen Werftaufenthalt hat das Kreuzfahrtschiff „AIDAluna“ die Hamburger Werft Blohm+Voss verlassen.

An Bord der „AIDAluna“ wurden vom 3. bis 16. April zahlreiche technische Updates sowie optische Neuerungen durchgeführt. Unter anderem wurden die Gästekabinen und einige der öffentlichen Bereiche modernisiert sowie der SPA-Bereich, die Restaurants und Bars neu ausgestattet.

Neben den Arbeiten in den öffentlichen Bereichen wurde die Werftzeit genutzt, um die technischen Voraussetzungen für den Landstrombetrieb zu schaffen. Darüber hinaus standen turnusmäßige Klasse- und Wartungsarbeiten an. So erfolgte die planmäßige Wartung der Stabilisatoren, der Bug- und Heckstrahlruder sowie die Überholung der Ruderanlagen. Auch die elektrische Fahranlage des Schiffes wurde einer Kontrolle und Modernisierung unterzogen. Die routinemäßige Abgas- und Tankreinigung stand ebenso auf der Agenda wie Beschichtungsarbeiten.

Nach ihrer Werftzeit startete die „AIDAluna“ zu Kurzreisen ab Hamburg. Ab Mai stehen dann die Routen „Highlights am Polarkreis“ und „Baltikum & Skandinavien 1“ ab Kiel auf dem Programm.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen