Der Schwimmbagger „Samuel de Champlain“ erhielt MAN 35/44 DF-Motoren (Quelle: Dragages-Ports)

Bagger „Samuel de Champlain“ auf LNG/MGO-Antrieb umgerüstet

Damen Shiprepair & Conversion hat die Umrüstung des Schwimmbaggers „Samuel de Champlain“ auf Dual Fuel-Betrieb abgeschlossen. Zum Einsatz kamen MAN 35/44DF-Motoren, die mit Flüssigerdgas (LNG) und Marinegasöl (MGO) betrieben werden. Diese Umrüstung war die erste ihrer Art in Europa und erfolgte im Rahmen einer von der EU unterstützten Initiative zur Förderung des LNG-Antriebs bei Küstenschiffen, die entlang der europäischen Atlantikküste fahren.
Das Laderaumsaugbaggerschiff mit einer Länge von 117 m und einer Kapazität von 8500 m³ gehört dem in Rouen ansässigen Unternehmen GIE Dragages-Ports und wird vom Hafen von Nantes-Saint-Nazaire aus betrieben. Die Umrüstung umfasste den Austausch des dieselelektrischen MGO-Antriebssystems durch drei MAN 6L 35/44 DF Dual Fuel-Motoren sowie die Installation von LNG-Speicheranlagen an Bord.
„Dies ist ein bedeutender Moment für die europäische Schifffahrt, wie die Unterstützung durch die EU zeigt. Mit der Umrüstung stehen wir am Beginn einer Entwicklung, die zu einer umfassenden LNG-Infrastruktur auf dem gesamten Kontinent führen wird und mit der effizientere Antriebe mit geringeren Emissionen erreicht werden. Ich freue mich sehr über das Vertrauen, das die Projektverantwortlichen dem MAN 35/44DF-Motor entgegenbringen. Dies verdeutlicht, dass die anspruchsvollen Kriterien von Schwimmbaggerbetreibern erfüllt werden können“, sagt Lex Nijsen, Leiter Viertakt-Marine bei MAN Energy Solutions.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen