29. CIMAC Kongresses im Vancouver Convention Centre

Die Eröffnung des 29. CIMAC Kongresses im Vancouver Convention Centre vermittelte auch einen Eindruck der Kultur der Squamish Nation (Quelle: Silke Sadowski)

CIMAC Congress 2019 adressiert aktuelle Herausforderungen der Großmotorenindustrie

Der 29. CIMAC-Weltkongress, der vom 10. bis 14. Juni 2019 in Vancouver, Kanada, stattfindet, startete mit einer beeindruckenden Eröffnungsfeier. Als wichtigste Plattform für den Informationsaustausch und den persönlichen Kontakt zwischen den Interessengruppen der Großmotorenbranche bringt der Kongress Motoren- und Komponentenhersteller, Ingenieure, Wissenschaftler, Reeder, Schiffsbetreiber und Regulierungsbehörden aus der ganzen Welt zusammen und schafft ein Forum für einen intensiven Meinungsaustausch zu den drängenden, aktuellen Themen.

Der Kongress bietet ein hochwertiges technisches Programm mit rund 300 Vorträgen, Poster Sessions, interessanten Diskussionsrunden und - neu auf der Kongressagenda - einem Speakers‘ Corner, in der die Teilnehmer spezielle Themen mit den Experten diskutieren können.

Während der beeindruckenden Eröffnungsfeier begrüßte CIMAC-Präsident Klaus M. Heim die Teilnehmer. Er betonte die historische Bedeutung dieses 29. Kongresses in Zeiten dramatischer Veränderungen in der Branche, die in der Geschichte des Kongresses einmalig sein dürften. Auf dem Weg in eine neue Ära der Defossilisierung und Digitalisierung müssten die Experten weltweit zusammenarbeiten, um den großen Herausforderungen und zu begegnen.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen