MAN CEON sendet und verarbeitet Daten kontinuierlich und ist darauf ausgelegt, mehrere tausend Schiffe oder Anlagen gleichzeitig zu überwachen (Quelle: MAN MAN Energy Solutions)

Digitalisierung von Schiffsmotorsystemen

MAN Energy Solutions, Daewoo Shipbuilding & Marine Engineering (DSME) und HSD Engine (HSD) haben eine strategische Vereinbarung zur Zusammenarbeit im Bereich der Digitalisierung von Schiffsmotorsystemen unterzeichnet. In Fortführung ihrer langjährigen Zusammenarbeit wollen die Unternehmen den Rahmen für eine künftige, langfristige, strategisch ausgerichtete Zusammenarbeit im Bereich digitaler Technologien für Schiffsantriebe festlegen.
„MAN Energy Solutions ist entschlossen, den digitalen Wandel in der Schifffahrtsbranche voranzutreiben“, erklärt Brian Østergaard Sørensen, Leiter F&E für das Zweitaktgeschäft bei MAN Energy Solutions. „Wir sind fest davon überzeugt, dass die enge Zusammenarbeit mit Kunden und Anbietern aus der gesamten Branche eine wichtige Voraussetzung ist, um diesen Wandel erfolgreich zu meistern. Die vorliegende Vereinbarung ist ein Schritt in diese Richtung. Sie bündelt marktführendes Know-how in den Bereichen Schiffbau sowie in der Entwicklung, der Fertigung und dem Service von Motoren. Wir wollen die Möglichkeiten für eine gemeinsame digitale Entwicklung in einem wichtigen Segment des maritimen Marktes sondieren.“
Die drei Unternehmen streben eine Zusammenarbeit in mehreren Bereichen an, darunter die Digitalisierung der Daten von Schiffsmotorenlösungen und Hilfssystemen sowie die Erfassung und Analyse dieser Daten und die Integration in Smart-Ship-Plattformen und intelligente Diagnoselösungen.
Basis des neuen Digital-Service-Geschäfts bei MAN Energy Solutions ist die Anfang des Jahres vorgestellte digitale Plattform MAN CEON. MAN CEON sammelt Betriebs- und Sensordaten, wertet diese aus und ermöglicht eine Echtzeitüberwachung von Schiffs- oder Kraftwerksmotoren, Turbinen oder Kompressoren.
Die Plattform integriert Daten und Informationen von MAN Maschinen und deren Betriebsumgebung und nutzt intelligente Analysetools für Auswertung und Prognose. Die Betriebsdaten der an CEON angeschlossenen Systeme und Schiffe können in Echtzeit an Kundenstandorte sowie MAN Servicezentren übertragen werden. Von dort aus unterstützen die MAN Experten die Kunden proaktiv bei der Problemlösung und Wartung.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen