Die neue Wasaline-Fähre mit Antriebstechnik von Wärtsilä soll neue Maßstäbe im Umweltschutz setzen (Quelle: Kudos Dsign)

Fährschiff-Neubau mit LNG und Biogas-Antrieb für Wasaline

Wärtsilä ist mit der Zulieferung eines umfassenden Technologiepakets für eine RoPax-Fähre beauftragt worden, die bei der finnischen Werft Rauma Marine Constructions gebaut wird.

Der Neubau soll im Wasaline-Service des finnischen Fährschiffbetreibers NLC Ferry eingesetzt werden und auf der Strecke zwischen dem finnischen Vaasa und dem schwedischen Umeå verkehren. Die Indienststellung der Fähre ist für Mai 2021 geplant.

Das Antriebskonzept des Schiffes basiert auf vier Dual Fuel-Motoren vom Typ Wärtsilä 31DF, die mit LNG und Biogas betrieben werden können. Wärtsilä wird zudem die LNG-Speicher-, Versorgungs- und Steuerungssysteme, die Thruster, Katalysatoren, Steuerungen und die integrierten Elektro- und Automatisierungssysteme zuliefern. Zum Paket gehört auch ein Energie- und Leistungsmanagementsystem, das zu einer Betriebsoptimierung der hybriden Antriebslösung beitragen soll. Durch das innovative Antriebskonzept soll der CO2-Ausstoß im Vergleich mit dem derzeit auf der Route eingesetzten Schiff um mehr als 50 Prozent reduziert werden, so Wärtsilä.

Die Fähre wird Platz für 800 Passagiere bieten und über 1500 Lademeter für Lkw und Pkw verfügen.

 

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen