Containerschiff „Polar Mexico“

Die „Polar Mexico“ wurde im mexikanischen Veracruz getauft  (Foto: Hamburg Süd)

Hamburg Süd tauft Containerschiff „Polar Mexico“

Die Hamburg Süd hat in Veracruz das Containerschiff „Polar Mexico“ getauft. Das Schiff gehört zu einer baugleichen Vierergruppe der „Polar“-Klasse, die von der chinesischen Werft Jiangsu New Yangzi Shipbuilding für die Hamburg Süd gebaut wurde.

Bei einer Gesamtlänge von 230 m und einer Breite von 37,30 m bietet das Schiff eine Container-Stellplatzkapazität von 3800 TEU. Durch ihre Größe und Bauart sowie eine hohe Kapazität von 1000 Reefer-Anschlüssen ist die „Polar Mexico“ der Reederei zufolge insbesondere auf den Transport von Kühlladung zugeschnitten.

„Mexiko gehört zu den wichtigsten Volkswirtschaften Lateinamerikas und ist ein bedeutender Markt für die Hamburg Süd. Wir sind stolz, dass wir das Schiff taufen, während die Stadt und der Hafen von Veracruz ihr 500-jähriges Bestehen feiern“, so Dr. Arnt Vespermann, CEO der Hamburg Süd. Die mexikanische Wirtschaft ist stark im Fruchtbereich, aber auch in anderen Industriezweigen mit hohem Im- und Exportaufkommen wie Autoproduktion, Chemie und Brauereiwesen. „Als globaler Carrier bedienen wir den mexikanischen Markt mit wettbewerbsfähigen Verbindungen zu nahezu allen anderen Kontinenten“, sagt Vespermann.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen