Tianjin Southwest Maritime hat einen mit LPG betriebenen MAN B&W 6G60ME-LGIP-Motor für einen 86 000 m3-VLGC-Tanker bestellt (im Bild: „Gaz Imperial“, ein weiterer Gastanker aus der TSM-Flotte)

LGP-betriebener ME-LGIP-Motor für chinesischen VLGC-Tanker

Die zur China State Shipbuilding Corporation (CSSC) gehörende Jiangnan-Werft hat einen MAN B&W 6G60ME-LGIP-LPG-Motor im Zusammenhang mit dem Bau eines 86 000 m3-VLGC-Tankers (Very Large Gas Carrier) für die chinesische Reederei Tianjin Southwest Maritime (TSM) bestellt.

Die Auslieferung des Schiffes ist für die zweite Hälfte des Jahres 2021 geplant. Es besteht eine Option für ein zweites Schiff.
MAN Energy Solutions erhielt bereits im März 2018 den ersten Auftrag, den neuen Motor zu liefern, als Hanjin Heavy Industries ankündigte, in ihren philippinischen Anlagen für EXMAR, eine belgische integrierte Gasreederei, zwei VLGC-Tanker (Very Large Gas Carriers) zu bauen. Die 86 000 m3 großen Neubauten werden jeweils von einem eigenen MAN B&W 6G60ME-LGIP-Mk9.5-Motor angetrieben.
Das Unternehmen konnte auch im September 2018 die ersten Umrüstungsaufträge für ME-LGIP-Motoren bekannt geben, als es einen Vertrag mit dem in Oslo notierten Unternehmen BW-LPG über die weltweit erste Umrüstung von vier MAN B&W 6G60ME-C9.2 HFO-Motoren auf 6G60ME-C9.5-LGIP-LPG-Dual-Fuel-Motoren unterzeichnete. Der Auftrag umfasst Optionen für weitere zukünftige Umrüstungen. Der Beginn der Arbeiten ist für 2020 geplant.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen