Je zwei MAN-Motoren des Typs 12V175D MM werden auf den 30 m-Schleppern mit 60 t Pfahlzug installiert (Quelle: MAN)

MAN-Hochgeschwindigkeitsmotoren für eisbrechende Svitzer-Schlepper

MAN Energy Solutions hat den Auftrag zur Lieferung der Hauptantriebsmotoren für zwei neue eisbrechende ASD-Schlepper erhalten, die von Svitzer im skandinavischen Raum betrieben werden sollen.

Die beiden Schiffe werden auf der türkischen Werft Med Marine gebaut. Dabei handelt es sich um die erste Schlepperserie vom Typ Tundra 3000 und Eisklasse MED-A3060 für Svitzer. Beide Neubauten sind für 60 t Pfahlzug ausgelegt und werden von je zwei IMO Tier II-kompatiblen MAN 12V175D MM-Motoren mit einer Leistung von jeweils 2040 kW bei 1800 U/min angetrieben. Alle vier Antriebsanlagen werden von der für diesen Motorentyp errichteten, hochmodernen MAN-Produktionsstätte im dänischen Frederikshavn an Med Marine geliefert. Die Schiffe sollen bis Ende 2020 in Betrieb gehen.

MAN Energy Solutions berichtet, dass die installierten Motoren zunächst ein IMO Marpol Tier II NOx-Emissionszertifikat erhalten werden. Die Maschinenräume beider Schiffe werden jedoch so ausgelegt, dass zu einem späteren Zeitpunkt zusätzliche von MAN gelieferte Einheiten für selektive katalytische Reduktion (SCR) installiert werden können. Damit können die Schiffe die Abgasnorm IMO Tier III erfüllen. Die einfach durchzuführende Nachrüstung wird durch den kompakten und modularen Aufbau der SCR-Komponenten von MAN Energy Solutions ermöglicht. Eine nachträgliche Modifikation der MAN 175D-Motorhardware ist dabei nicht erforderlich, so der Motorenhersteller.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen