Patrouillenboot der Königlich-Thailändische Marine

Grafische Darstellung des neuen Patrouillenbootes für die Königlich-Thailändische Marine  (Quelle: Marsun-Werft)

MAN-Motoren für thailändische Patrouillenschiffe

MAN Energy Solutions hat den Auftrag erhalten, Hauptantriebsmotoren für zwei neue
41 m lange Patrouillenschiffe der Königlich-Thailändischen Marine zu liefern. Jedes der Schiffe wird mit je zwei MAN 16V175D-MM-Motoren ausgerüstet. Sie entsprechen den Angaben zufolge dem IMO Tier II-Standard und verfügen über eine Leistung von jeweils
2960 kW bei 1900 1/min. Die Neubauten werden von der thailändischen Marsun-Werft gebaut und sollen im August 2020 abgeliefert werden.

Die Königlich-Thailändische Marine setzt MAN-Motoren bereits bei ihren Offshore-Patrouillenschiffen der Krabi-Klasse ein. Ein zweites Schiff dieser Klasse wurde im vergangenen September in Betrieb genommen. „Wir freuen uns, unsere Präsenz in der Flotte der Königlich-Thailändischen Marine mit diesen beiden neuen Schiffen zu erweitern. Der 175D-Motor wird aufgrund seiner hervorragenden Leistung und der effizienten Betriebskosten zunehmend bei Behördenschiffen eingesetzt“, sagt Barend Thijssen, Leiter Four-Stroke Marine Sales & Licensing bei MAN Energy Solutions.

Die Motorenreihe MAN 175D ist den Angaben zufolge entwickelt worden, um das Produktportfolio im maritimen Bereich zu ergänzen und zu vervollständigen. Die 12-, 16- und 20-Zylinder-Varianten des Motors sind mit einer Leistung von 1500 bis 4000 kW erhältlich. Sie sind speziell für den Antrieb von Fähren, Offshore-Versorgungsschiffen, Schleppern und anderen Arbeitsschiffen optimiert worden. Darüber hinaus erfüllen sie laut MAN die aktuellen und künftigen Anforderungen an die Abgasemissionen und verfügen ferner über ein sehr kompaktes und flexibles SCR-System, das es Schiffskonstrukteuren ermöglichen soll, den an Bord verfügbaren Platz zu optimieren.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen