Renk liefert das Hybrid-Antriebssystem MARHY für einen 30 000 m³-LNG-Carrier zu (Quelle: Renk)

Maritimer-Hybrid-Drive für LNG-Carrier

Der Getriebe- und Antriebsspezialist Renk hat den ersten Auftrag zur Lieferung seines neuen Maritime-Hybrid-Drives (MARHY) für ein Neubauprojekt hereinnehmen können. Dabei handelt es sich um einen LNG-Carrier für die norwegische Reederei Knutsen OAS.
Der LNG-Carrier mit einer Ladekapazität von 30 000 m3 wird bei der Werft Hyundai Mipo in Südkorea gebaut. Der Neubau, der von der mailändischen Edison Energy SpA betrieben wird, verfügt über eine Antriebsleistung von 6700 kW und soll ab 2021 im Mittelmeer stationiert werden. Das Schiff ist Teil einer Infrastruktur-Strategie, die den Bau mehrerer LNG-Depots entlang der italienischen Küste vorsieht.
Das MARHY-System ermöglicht es Schiffen mit Zweitakt-Motoren, den Strom für die Versorgung der Verbraucher an Bord mit Hilfe der Hauptmaschine effizient zu erzeugen (PTO-Betrieb). Des Weiteren steht ein vollelektrischer Antrieb (PTH-Betrieb) für Zonen mit Emissionsbeschränkungen wie z.B. im Hafenbereich sowie für Notfälle bereit. Der Lieferumfang für den aktuellen Auftrag umfasst neben einem Tunnelgetriebe (Typ SHHII-1600/765), einer vollautomatischen PSC-85 (Propellerwellen-Trennkupplung) und den elastischen Kupplungen erstmals auch wesentliche elektrische Komponenten. Hierzu zählen ein 1 MW leistender Generator/E-Motor sowie der passende Frequenzumrichter. Des Weiteren ist Renk für die Systemintegration verantwortlich.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen