Erstanlauf in Hamburg: „Mein Schiff 2“ stellte sich auch in der Hansestadt vor

„Mein Schiff 2“ in Dienst gestellt

Die Hamburger Reederei TUI Cruises hat mit der „Mein Schiff 2“ in Kiel ihren sechsten Kreuzfahrtschiff-Neubau übernommen.

Gebaut wurde das Schiff bei der Meyer-Werft im finnischen Turku. Die Übergabe des Neubaus erfolgte etwas früher als ursprünglich geplant. Bereits Anfang Januar hatte die neue „Mein Schiff 2“ die Werft verlassen und am Kieler Ostseekai festgemacht. Hintergrund dafür war u.a. der finnische Winter: Mit seinem sensiblen Unterwassersilikonanstrich ist das Kreuzfahrtschiff nicht für Fahrten durch Eiswasser geeignet.
Die neue „Mein Schiff 2“ ist, genau wie die im letzten Jahr in Dienst gestellte „Mein Schiff 1“, Teil einer neuen Schiffsgeneration. Beide Schiffe sind mit ca. 315 m Länge rund 20 m länger als die vorherigen Neubauten und bieten Platz für rund 2900 Gäste. Auch bei diesem Flottenzuwachs setzt TUI Cruises auf einen umweltfreundlichen Schiffsbetrieb. Dabei führen die Optimierung der Energieeffizienz und der Einsatz moderner Abgastechnologien zu erheblich reduzierten CO2- und Luftschadstoffemissionen. Reedereiangaben zufolge verbraucht die „Mein Schiff 2“ bis zu 40 Prozent weniger Energie als vergleichbare Schiffe. Dazu tragen u.a. ein umfassendes Energiemanagementsystem, ein innovatives Lichtkontrollsystem, hocheffiziente Klimaanlagen, die hydrodynamische Rumpfform der Schiffe und ein umfangreiches LED-Konzept sowie der umweltfreundliche Unterwassersilikonanstrich bei.
Der Neubau wird zunächst für Kreuzfahrten auf den Kanaren, Madeira und ab Sommer im Mittelmeer eingesetzt. Im Oktober dieses Jahres soll es dann Richtung Karibik gehen.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen