Teams von Meyer Werft und Saga Cruises

Die Teams von Meyer Werft und Saga Cruises mit den beiden Kapitänen von Werft und Reederei im Vordergrund Quelle: Meyer Werft/I.Fiebak-Kremer

Meyer Werft liefert „Spirit of Discovery” ab

Die „Spirit of Discovery“, das erste von zwei neuen Kreuzfahrtschiffen für die britische Reederei Saga Cruises, ist in Emden an Saga Cruises abgeliefert worden. Der Neubau mit einer Vermessung von 58 250 BRZ ist nach der „Spectrum of the Seas“ bereits das zweite Kreuzfahrtschiff, das die Meyer Werft in diesem Jahr gebaut hat. „Wir haben es in einer großen Teamleistung geschafft, in diesem Jahr bereits zwei moderne Kreuzfahrtschiffe abzuliefern“, so Tim Meyer, Geschäftsführer der Meyer Werft.

Die „Spirit of Discovery“ zeichnet sich den Angaben zufolge durch ein umwelt- und ressourcenschonendes Design aus. Erstmals kam bei der „Spirit of Discovery“ ein eSiPod-Antrieb von Siemens zum Einsatz. Mit einer Länge von 236 m und einer Breite von 31,2 m gehört sie zu den kleineren und exklusiven Kreuzfahrtschiffen.

Anfang Juni erfolgte bereits die Kiellegung des zweiten Neubaus für Saga Cruises auf der Meyer Werft – der „Spirit of Adventure“. Ihre Ablieferung ist für den Sommer 2020 geplant. Damit werden auch im kommenden Jahr drei Kreuzfahrtschiffe in Papenburg gebaut. Als drittes Schiff in diesem Jahr wird laut Werft im Herbst die „Norwegian Encore“ fertiggestellt.

Derzeit hat das Papenburger Schiffbauunternehmen Aufträge noch bis Ende 2023 vorzuweisen.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen