„AIDAcara“ bei Chantier Naval in Marseille

Modernisierung in Frankreich

Das Kreuzfahrtschiff „AIDAcara“ ist bei der französischen Werft Chantier Naval in Marseille modernisiert worden.

Vom 5. bis 23. Februar wurden dort neben turnusmäßigen Klasse- und Wartungsarbeiten verschiedene Umbauarbeiten durchgeführt. Erneuert wurden u.a. Suiten, Treppenhäuser und Flure, sowie verschiedene Restaurants. Ein Highlight ist der neu gestaltete Body & Soul Spa. Auch der Poolbereich bekam einen neuen Look.
„AIDAcara“ wird von Aida Cruises im Selection-Programm eingesetzt und fährt in der Sommersaison 2019 in Nordeuropa. Ab Dezember 2019 wird die Flotte um ein weiteres Selection-Schiff erweitert. Dabei handelt es sich um die 1999 gebaute „Costa neoRiviera“ der ebenfalls zum Carnival-Konzern gehörenden Costa-Gruppe. Als „AIDAmira“ wird das Schiff für Reisen im südlichen Afrika eingesetzt.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen