Neue Thruster für Scandlines Hybridfähren

Alle Antriebssysteme auf Scandlines‘ vier Hybridfähren der Strecke Puttgarden-Rødby werden mit neuen Thrustern ausgerüstet

Die Reederei Scandlines lässt die Antriebssysteme ihrer vier Hybridfähren auf der Strecke Puttgarden-Rødby erneuern. Die neuen Thruster werden von Rolls-Royce Commercial Marine zugeliefert.

Neben den insgesamt 16 Thrustern (vier je Fähre) erhalten die Schiffe auch neue Automatisierungs- und Steuerungssysteme. Durch die neuen Antriebssysteme soll ein homogenerer Flow durch das Wasser erzielt werden, der weniger Lärm und Vibrationen verursacht und zur Brennstoff- sowie CO2-Reduzierung beiträgt.
Die Thruster der ersten Fähre sollen im Herbst 2019 installiert werden, 2020 werden die restlichen Fähren mit neuen Thrustern ausgestattet. Die Nachrüstung findet in Begleitung eines Forschungsprojekts in Zusammenarbeit mit dem NABU statt, das die Lärmreduzierung evaluieren und das technische „Best Practice“ mit relevanten Stakeholdern diskutieren soll. Die Gesamtinvestition in die neuen Thruster beträgt Reedereiangaben zufolge mehr als 13 Mio. Euro.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen