Die Posidonia 2020 fällt aus

Die Posidonia 2020, die vom 23. bis 26. Oktober in Athen stattfinden sollte, ist abgesagt (Foto: Posidonia Exhibitions)

Posidonia 2020 fällt aus

Die internationale Fachmesse Posidonia fällt in diesem Jahr aus. Das teilte der Messeveranstalter, die Posidonia Exhibitions SA, jetzt mit. Das ursprünglich für Juni geplante Branchenevent war aufgrund der Corona-Pandemie auf Oktober verschoben worden. Nach Absprache mit Austellern und Vertretern der maritimen Industrie und der Bewertung der aktuellen, weltweiten Pandemie-Situation habe man beschlossen, die Posidonia 2020 ausfallen zu lassen.

Die beunruhigende Zunahme von Covid 19-Fällen in bestimmten Ländern, lässt nach Angaben der Organisatoren eine zuverlässige Vorhersage der Pandemie-Entwicklung nicht zu. Darüber hinaus stellen der Versand von Exponaten und die Beschränkungen im weltweiten Reiseverkehr die internationalen Aussteller und Besucher vor große Herausforderungen. Nicht zuletzt ist vielen Messeteilnehmern die Einreise nach Griechenland nicht möglich. Dabei ist das Zusammentreffen von Vertretern der griechischen mit der internationalen maritimen Wirtschaft, der persönliche Austausch, auch im Rahmen zahlreicher, messebegleitender Events, eines der wesentlichen Merkmale der Posidonia, so die Veranstalter. Man fokussiere sich nun auf die nächste Posidonia, die dann im Juni 2022 stattfinden soll.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen