"Queen Mary 2" eingedockt

"Refit 2008“ bei Blohm+Voss Repair

Nach ihren Aufenthalten im November 2005 sowie im Mai und November 2006 hat die „Queen Mary 2“ zum vierten Mal bei Blohm+Voss Repair zum Refit eingedockt.

Nachdem der geplante Termin der Eindockung in der Nacht zum 24. Oktober wegen zu niedrigem Wasserstand kurzfristig abgesagt werden musste, erfolgte die Eindockung der „Queen Mary 2" in das Trockendock Elbe 17 von Blohm+Voss, einem Unternehmen von ThyssenKrupp Marine Systems, am Mittag des 24. Oktober bei ausreichendem Wasserstand.


Bis zum 13. November findet auf der Hamburger Werft der „Refit 2008“ statt. Dabei werden unter anderem die vier Antriebs- und Steuerungseinheiten einer Generalinspektion unterzogen. Blohm+Voss Repair wird dabei die so genannten Mermaid-Pods, von denen zwei fest und zwei flexibel installiert sind, teilweise demontieren sowie anschließend überholen. Weiterhin werden die vier Stabilisatoren und drei Bugstrahlruder gewartet. Diverse Klassearbeiten sowie ein umfangreiches Konservierungsprogramm runden den Werftaufenthalt ab, der die „Queen Mary 2“ für die nächsten fünf Einsatzjahre fit macht.
 
Am 13. November soll das Kreuzfahrtschiff das Dock wieder verlassen und Kurs auf Southampton nehmen. Von dort startet am 15. November die nächste Transatlantik-Passage nach New York.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen