Live Fish Carrier

Der Auftrag umfasst u.a. die Lieferung von zwei Schottel Ruderpropellern und einer Querstrahlanlage für einen Live Fish Carrier (LFC)  (Quelle: Schottel)

Schottel Nordic liefert Antriebssysteme für zwei Fischereischiffe

Die Schottel Nordic AS hat zwei neue Aufträge für die Lieferung von Antriebssystemen für zwei norwegische Fischereischiffe erhalten. Es handelt sich dabei um einen Live Fish Carrier (LFC) sowie einen sogenannten Longliner. Beide Schiffe befinden sich derzeit in der Türkei im Bau und werden nach Fertigstellung an norwegische Eigner abgeliefert.

Der laut Schottel größte LFC der Welt, der bei der türkischen Werft Sefine gebaut wird, wurde von der norwegischen Reederei Frøy Rederi in Auftrag gegeben und von Møre Maritime entworfen. Das 83,20 m lange und 30,90 m breite Schiff wird mit einem dieselelektrischen Antriebssystem ausgerüstet. Zum Schottel-Lieferumfang gehören zwei Ruderpropellern vom Typ SRP 460 L CP (je 1800 kW) mit einem Propellerdurchmesser von 2,60 m und eine Querstrahlanlage vom Typ STT 4 CP (1000 kW). Um die Umweltverträglichkeit zu erhöhen, wird der LFC mit dem patentierten und DNV GL zertifizierten Schottel Leacon-Dichtungssystem ausgerüstet.

Verstellpropeller für Longliner

Bei dem zweiten Schiff handelt es sich um einen von Marin Teknikk entworfenen Longliner für die norwegische Fischereigesellschaft Østerfjord, welcher derzeit bei der türkischen Tersan-Werft gebaut wird. Der Longliner erhält ein hybrides Antriebssystem sowie ein Reintjes-Getriebe. Schottel liefert ein Zweigang-Antriebssystem, das einen ausfahrbaren Antrieb (SRP RT), eine Querstrahlanlage (STT) und einen Verstellpropeller (SCP) kombiniert. Der neue 67,00 m lange und 14,60 m breite Longliner soll ab Mitte 2021 auf dem Atlantik eingesetzt werden.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen