Das Typschiff der neuen Ecomax MR1-Serie wurde auf der SNC-Werft feierlich auf den Namen „Histria Atlas“ getauft (Quelle: SNC)

Serienstart für neuen Tankschiff-Typ

Auf der rumänischen Werft Santierul Naval Constanta (SNC) in Konstanza ist die erste Einheit der neuen Tankschiffserie Ecomax MR1 auf den Namen „Histria Atlas“ getauft worden. Der IMO Typ II-Chemikalientanker für die rumänische Reederei Histria Shipmanagement weist eine Tragfähigkeit von 41 000 tdw auf und verfügt über ein Laderaumvolumen von 49 500 m3. Das Design des von RINA klassifizierten Neubaus stammt von dem Hamburger Ingenieurbüro SDC Ship Design & Consult. Den Angaben zufolge handelt es sich um den aktuell größten in Europa nach den harmonisierten CSR-Regeln gebauten Chemikalientanker.

Bei der 180 m langen und 32,26 m breiten „Histria Atlas“ handelt es sich um das Typschiff einer Serie von 3+3 Neubauten, die bei SNC gebaut und von Histria Shipmanagement in Fahrt gebracht werden. Mit einem maximalen Tiefgang von 11,20 m ist der Tanker dafür ausgelegt, auch Häfen und Terminals mit begrenztem Fahrwasser anzulaufen. An Bord befinden sich zehn mit Epoxidharz beschichtete Ladetanks sowie weitere zwei Slop-Tanks. Der Antrieb erfolgt durch einen Zweitaktmotor des Typs MAN B&W 6S50ME-C9.5.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen