Well Intervention Vessel „Siem Helix 1“

„Siem Helix 1” abgeliefert

Mit der „Siem Helix 1” ist das erste von zwei Well Intervention Vessels (WIV), die das norwegische Unternehmen Siem Offshore bei der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG) in Auftrag gegeben hatte, abgeliefert worden. Der von Helix Energy Solutions betriebene Neubau soll bei Arbeiten des brasilianischen Ölkonzerns Petrobras eingesetzt werden.

Das 158,65 m lange und 31 m breite 21 500 BRZ-Spezialschiff im Salt-Design wird von acht je 3300 kW leistenden Wärtsilä 6 Zylinder-Reihenmotoren des Typs GL32 angetrieben und verfügt über zwei Bugstrahler (2x2200 kW), drei achtern angeordnete Querstrahler (3x3000 kW) sowie zwei einziehbare Strahler (2x2000 kW).
Die von DNV GL klassifizierte „Siem Helix 1“ entspricht dem MODU (Mobile Offshore Drilling Unit)-Code und verfügt über das „Well Intervention Unit 2“-Klassezeichen. Der Neubau ist mit einem dynamischen Positionierungssystem (DP3+) ausgestattet und besitzt ein Helikopterlandedeck. An Bord installiert sind ein 250 t-Kran, der für den Einsatz in Tiefen bis 3000 m ausgelegt ist, sowie zwei Offshore-Krane mit Hebefähigkeiten von 60 und 20 t. An Bord befinden sich Unterbringungsmöglichkeiten für bis zu 150 Personen.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen