Kiellegungszeremonie in Papenburg (Quelle: Meyer Werft)

„Spirit of Adventure“ auf Kiel gelegt

Der erste Block des Kreuzfahrtschiffes „Spirit of Adventure“ ist am 3. Juni in das Baudock I der Meyer Werft in Papenburg gehoben worden. Damit startet die Schiffskörpermontage des zweiten Schiffes für die britische Reederei Saga Cruises. Der erste Block der „Spirit of Adventure“ wiegt 320 t, ist 5,5 m hoch, 23,5 m lang und 31,20 m breit. Das Schiff soll im Sommer 2020 an die Reederei abgeliefert werden.

Bei der „Spirit of Adventure“ handelt es sich um das zweite Schiff, das Meyer für den britischen Seereiseanbieter Saga baut. Die „Spirit of Discovery“, die sich aktuell in der Seeerprobung und Endausrüstung befindet, soll noch in diesem Monat an Saga Cruises übergeben werden. Die 236 m langen und 31,2 m breiten Schiffe mit einer Vermessung von 58 250 BRZ bieten Platz für 999 Passagiere.

Die neuen Schiffe erhalten Werftangaben zufolge ein völlig neues Design, das auf den britischen Markt zugeschnitten ist und so in jedem Hafen unverwechselbar sein wird. Sie sollen hinsichtlich des Innendesigns und auch im Hinblick auf die Technik neue Maßstäbe setzen.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen