Die 210 m-Fähre der FSG mit der Neubaunummer 781 bietet Kapazitäten für 238 Trailer (Quelle: FSG)

Stapellauf für „Liekut“

Bei der Flensburger Schiffbau-Gesellschaft (FSG) ist kürzlich das achte RoRo-Schiff für das norwegische Unternehmen Siem Europe vom Stapel gelaufen. Der Neubau wurde auf den plattdeutschen Namen „Liekut“ getauft, was so viel bedeutet wie „geradeaus“. Die Ablieferung der Frachtfähre ist für März 2020 vorgesehen.

Die 209,79 m lange und 26,0 m breite „Liekut“ weist bei einem Tiefgang von 6,80 m eine Tragfähigkeit von 11 900 tdw auf. Auf insgesamt 4076 Spurmetern können bis zu 283 Trailer transportiert werden. Die Geschwindigkeit des Fährschiffs wird mit 21,3 kn angegeben.

Im Zeitraum 2000 – 2019 hat die FSG insgesamt 57 RoRo- und RoPax-Schiffe abgeliefert und gehört zu den Weltmarktführern in diesem Marktsegment.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen