Der neue Schlepper wird mit zwei SRP 490 mit einer Antriebsleitung von je 2525 kW ausgestattet (Foto: Schottel)

US-amerikanischer Schlepper erhält Schottel-Antrieb

Schottel hat mit dem amerikanischen Schlepperbetreiber McAllister Towing einen Vertrag über die Lieferung von Antriebseinheiten für einen neuen Begleit- und Hafenschlepper abgeschlossen, der zurzeit bei der Werft Washburn & Doughty in Maine, USA, gebaut wird.

Der Neubau wird mit zwei Schottel Ruderpropellern ausgestattet, die eine Antriebsleistung von je 2525 kW aufweisen und einen Pfahlzug von rund 82 t liefern werden. Der Hauptantrieb besteht aus zwei Caterpillar CAT 3516-Motoren, die jeweils einen rundum steuerbaren Schottel SRP 490 mit Festpropellern von 2800 mm Durchmesser antreiben und eine Freifahrtgeschwindigkeit von über 14 kn ermöglichen. Der ASD-Schlepper ist für den Hafen- und Terminalbetrieb sowie für das küstennahe Schleppen bestimmt.

Mit dem neuen Schiff wird die langjährige Zusammenarbeit zwischen McAllister Towing und Schottel fortgesetzt. McAllister war vor über 30 Jahren der erste Kunde im Schleppergeschäft von Schottel in den USA. Seitdem hat der deutsche Antriebsexperte mehr als 70 Azimutantriebe an das Unternehmen geliefert.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen