„Rüm Hart"

Die „Rüm Hart" auf Werftprobefahrt (Foto: W.D.R.)

W.D.R. übernimmt neuen Katamaran „Rüm Hart"

Nach erfolgreicher Werftprobefahrt hat die Wyker Dampfschiffs-Reederei Föhr-Amrum GmbH (W.D.R.) ihren jüngsten Flottenzuwachs, den Katamaran „Rüm Hart", von der niederländischen Bauwerft Thecla Bodewes Shipyards in Harlingen übernommen. Das unter deutscher Flagge in Wyk registrierte Schiff fährt in Charter für die Adler-Schiffe GmbH & Co. KG, mit der die W.D.R. seit Langem kooperiert.

Der Neubau bietet 150 Fahrgästen im Salon Platz, weitere 100 Gäste können im Sommer an Deck sitzen.

Das Design der 34,15 m langen und 10,50 m breiten „Rüm Hart" hat das Groninger Ingenieurbüro Conoship International BV entworfen. Dabei war die größte Herausforderung, ein relativ kleines Fahrgastschiff mit geringem Tiefgang so zu gestalten, dass es auch gegen die Strömung noch eine Dienstgeschwindigkeit von 16 kn erreicht, so das Designbüro.

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen