Zehntes E-LASS-Jubiläum in Vigo

Am 11. und 12. Juni 2019 kommt das europäische Leichtbaunetzwerk E-LASS (European network for Lightweight Applications at Sea) in Vigo, Spanien, bereits zum zehnten Mal zusammen. Die aktuelle Veranstaltung soll den Angaben zufolge einen wichtigen Meilenstein für die Branche auf dem Weg zum nachhaltigen Netzwerk markieren.

Das aktuelle Treffen findet beim Mitglied AIMEN Technology Centre statt. Verschiedene Interessensvertreter kommen zusammen, um über maritime Leichtbaulösungen zu diskutieren. Auf dem Programm stehen unter anderem eine Führung durch das AIMEN Laser-Applikationszentrum sowie ein Besuch der Francisco Cardama Werft und Galventus, die über langjährige Erfahrung im Bereich Wartung und Reparatur von Windturbinen mittels Hochleistungsverbundstoffen verfügen. Die Seminarreihe bietet Fachvorträge zum Thema Verbundwerkstoffe und die Vorstellung zweier Anwendungsfälle aus dem Projekt RAMSSES (Das Projekt RAMSSES erhält Förderung im Zuge des Europäischen Forschungs- und Innovationsprogramms Horizon 2020 unter der Fördervertragsnummer 723246).

Am zweiten Seminartag, dem 12. Juni, trifft sich die maritime Fachgruppe, bestehend aus Endanwendern der maritimen Branche, Reedereien und Reedereiverbänden, zu einem Workshop, um allgemeine Anforderungen an den Leichtbau und mögliche Lösungen gemeinsam zu diskutieren.

Mit mehr als 300 Mitgliedern und einer regelmäßigen Teilnahme von etwa 80-100 Teilnehmern an jeder Veranstaltung versammelt E-LASS Interessenvertreter, darunter Vertreter von Werften, Reedereien und Klassifizierungsgesellschaften sowie der Forschung und Wissenschaft und Anbieter von innovativen Leichtbaulösungen.

Weitere Informationen unter: https://e-lass.eu

Schiffbau
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen