Hamburgs Hafen beschleunigt Wachstum

Der Hamburger Hafen wächst immer schneller. Im vergangenen Jahr steigerte der größte deutsche Hafen seinen Güterumschlag um 7,3 Prozent auf 135 Millionen Tonnen, teilte die Marketing-Gesellschaft des Hafens am Donnerstag in Hamburg mit. Der Containerumschlag als wesentlicher Wachstumsträger erhöhte sich um 9,6 Prozent auf 8,9 Millionen Standardcontainer (TEU). «Wir haben aus unseren Möglichkeiten viel gemacht», sagte Vorstand Jürgen Sorgenfrei. Damit habe Hamburg im Vergleich zu den drei Konkurrenzhäfen Bremen, Rotterdam und Antwerpen Marktanteile gewonnen und sei näher an den europäischen Marktführer Rotterdam herangerückt. Weltweit steht Hamburg hinter sechs asiatischen Häfen und Rotterdam beim Containerumschlag auf Rang acht.

Hamburg profitiert vor allem von dem wachsenden China-Handel und der Öffnung der osteuropäischen Wirtschaftsräume. Im vergangenen Jahr erhöhte sich der Hamburger Umschlag mit dem größten Handelspartner China um knapp 20 Prozent und mit dem ebenfalls dem chinesischen Markt zuzuordnenden Singapur um 12 Prozent. China macht damit rund ein Drittel des Hamburger Umschlags aus. Mit einem Wachstum von mehr als 41 Prozent schob sich Russland auf den dritten Rang der Hamburger Handelspartner vor. «Das hätte vor zehn Jahren niemand für möglich gehalten», sagte Sorgenfrei. Chinesische Konsumgüter werden in großen Mengen nach Hamburg gebracht und dann zum Teil nach Osteuropa weitertransportiert.

Mit dem Wachstum des Hafens entstehen zusätzliche Arbeitsplätze. Nach einer Schätzung des Hamburger Wirtschaftssenators Gunnar Uldall (CDU) sind allein in der Metropolregion Hamburg bis 2015 rund 170 000 Arbeitsplätze vom Hafen abhängig, rund 14 000 mehr als vor einem Jahr. «Wir werden alles tun, um diese Wachstumskraft des Hafens weiter nach vorn zu bringen», sagte Uldall. Der Umschlag werde aus heutiger Sicht bis 2015 auf 220 Millionen Tonnen und 18 Millionen TEU steigen.

Zur Sicherung der Hafen-Entwicklung habe Hamburg eine weitere Vertiefung der Elbe eingeleitet und ein mehr als zwei Milliarden Euro teures Ausbauprogramm für den Hafen beschlossen. Auch die Hafenbahn, auf der bislang täglich 190 Güterzüge verkehren, soll bis 2015 auf eine Kapazität von 450 Güterzügen täglich ausgebaut werden. «Wir stellen damit sicher, dass die Schiffe Hamburg erreichen können, schnell be- und entladen werden und dass die Container dann zügig weitertransportiert werden», sagte Uldall.

Mehr: In der Tagesausgabe des THB Deutsche Schiffahrts-Zeitung.

 

Teilen
Drucken
Nach oben