Dr. Philipp Murmann (re.), Vorsitzender der Studien- und Fördergesellschaft der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft e.V., bei der Übergabe des Umweltpreises an Dr. Martin Wernli, Caterpillar Motoren Geschäftsführer (Quelle: Caterpillar/Jan Köhler-Kaeß)

Caterpillar wird mit „Umweltpreis der Wirtschaft" ausgezeichnet

Die Caterpillar Motoren GmbH & Co. KG ist mit dem „Umweltpreis der Wirtschaft" ausgezeichnet worden. Die Verleihung des Preises der Studien- und Fördergesellschaft der Schleswig-Holsteinischen Wirtschaft fand im Kieler Schloss statt.

Erhalten hat der Antriebsspezialist diese Auszeichnung für die Entwicklung seines MaK Dual Fuel-Motors M 46 DF, welcher sowohl mit Diesel als auch mit Erdgas betrieben werden kann. Durch den Einsatz des Motors lassen sich die Emissionen von Ruß und Feinstaubpartikeln sowie von Schwefeldioxid nahezu vollständig eliminieren. Der Ausstoß von CO2-Emissionen sinkt um ca. 30 Prozent.

Ein großer Meilenstein für die Entwicklung des M 46 DF war laut Caterpillar die Inbetriebnahme des ersten rein mit LNG betriebenen Kreuzfahrtschiffes, der „AIDAnova“. Das Schiff, das über vier 16 M 46 DF verfügt, wurde im Dezember 2018 in Betrieb genommen. Die Motoren der „AIDAnova“ werden vollständig mit Erdgas gestartet, hochgefahren und betrieben. Nur ein Prozent Diesel wird als flüssige Zündquelle eingespritzt.

Nachdem Dr. Martin Wernli, Geschäftsführer Caterpillar Motoren GmbH & Co. KG, den Umweltpreis entgegen genommen hatte, bedankte er sich in seiner Rede bei AIDA Cruises für die Mitwirkung und den Mut, den das Kreuzfahrtunternehmen bei diesem Pionierprojekt an den Tag gelegt hat. Sein weiterer Dank galt der Klassifikationsgesellschaft RINA, die den Bau der „AIDAnova“ begleitet hat.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen