Hafenschlick aus Lübeck illegal entsorgt

Baggergut vom Bau eines privaten Containerterminals in Lübeck ist illegal in einer Kiesgrube in Ahrensbök (Kreis Ostholstein) abgelagert worden. Der Schlamm ist mit Schwermetallen belastet, teilte die Polizei mit. Die Hansestadt Lübeck hat die Bauarbeiten am Terminal gestoppt, bis eine andere Deponie gefunden ist. Der belastete Traveschlamm stammt von der Baustelle für einen Containerterminal, den das Lübecker Unternehmen Combisped zusammen mit der Hamburger Hafen- und Lagerhaus AG baut.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen