Hamburg: Dritter Umschlagsrekord in Folge

"Der dritte Umschlagsrekord in Folge stärkt Hamburgs Position im Ranking der nordwesteuropäischen Häfen und belegt die ausgezeichneten Wachstumsperspektiven unseres Hafens. Bemerkenswert ist dies vor allem vor dem Hintergrund, dass der Umschlag in der Hamburg/Antwerpen-Range insgesamt eher stagnierte." Das sagte Hamburgs Wirtschaftssenator Gunnar Uldall am 28. Januar anlässlich der Veröffentlichung der Jahresbilanz des größten deutschen Seehafens. Mit einem Gesamtergebnis von über 92 Mio. t wurde das bisher beste Jahr 2000 (85 Mio. t) um 8,5 Prozent übertroffen. Erneut war es der Containerverkehr, der im Hamburger Hafen mit 10,4 Prozent einen überdurchschnittlichen Zuwachs erzielte. Hier konnte Hamburg seinen Marktanteil unter den Nordkontinenthäfen weiter verbessern. Im Jahr 2001 wurden in der Hansestadt 4,7 Mio. TEU mit einem Gesamtgewicht von ca. 49,8 Mio. t umgeschlagen. Damit betrug der Containerisierungsgrad des Stückgutes im Berichtsjahr 93,7 Prozent.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen