HCI: Einbruch bei Schiffsfonds blieb aus

Das auf Schiffs-, Immobilien- und Private-Equity-Fonds spezialisierte Emissionshaus HCI Hanseatische Capitalberatungsgesellschaft (Bremen/Jork) blickt insgesamt auf ein zufriedenstellendes Jahr 2001 zurück. Im Bereich der Schiffsbeteiligungen konnte das gesteckte Jahresziel von 250 Mio. DM sogar um 10 Mio. DM übertroffen werden, wie das Unternehmen am 29. Januar bekannt gab. Das eingeworbene Eigenkapital verteilte sich auf 16 Schiffsemissionen. Mit den aufgenommenen Fremdmitteln in Höhe von 380 Mio. DM und den Eigenbeteiligungen der Initiatoren (22 Mio. DM) konnten somit Investitionen von 662 Mio. DM getätigt werden.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen