Japanische Werften: 41 Neubauaufträge im Juni

Die japanischen Werften konnten im Juni Aufträge zum Bau von 41 Schiffen (ab 90 m Länge bzw. 2500 BRZ) mit zusammen 1,27 Mio. BRZ bzw. 2,05 Mio. tdw im Gesamtwert von 121,82 Mrd. Yen hereinnehmen. Das waren neun Schiffe und 49 242 BRZ (neun Prozent) mehr als im Vormonat. Gegenüber dem Vergleichsmonat des Vorjahres nahm die kontrahierte BRZ-Tonnage sogar um 43,4 Prozent zu. Das Gros der Bestellungen entfiel mit 16 Einheiten auf Chemikalientanker, gefolgt von 13 Bulkcarriern. Dagegen wurde im Berichtsmonat nur ein Containerschiff und ein Stückgutfrachter mit zusammen 26 950 BRZ bzw. 34 500 tdw kontrahiert. 13 der bestellten Schiffe sind im Fiskaljahr 2002 und 23 Schiffe 2003 zu liefern.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen