Korean Register erbringt IHM-Dienstleistungen für NSC-Flotte

Vertragsunterzeichnung: Otto Klemke (NautilusLog GmbH), Frank Schneider (HMI GbR), Sebastian Völchner (NSC-Gruppe) und Michael Suhr (Korean Register)

Die Hamburger Reederei NSC und Korean Register (KR) haben eine Vereinbarung unterzeichnet, der zufolge die Klassifikationsgesellschaft IHM-Dienstleistungen (Inventory of Hazardous Materials) für die gesamte Flotte der NSC-Gruppe erbringen wird. Die Flotte des Schifffahrtsunternehmens umfasst Containerschiffe, Massengutfrachter, Conbulker, Car Carrier und Tanker.

Ab dem 31. Dezember 2020 müssen alle bestehenden Schiffe, die einen EU-Hafen anlaufen, ein Verzeichnis gefährlicher Stoffe (IHM) an Bord haben, das von den zuständigen Behörden oder einer anerkannten Organisation wie dem Korean Register überprüft wurde. Die gleichen Regeln traten für die EU-Flagge bereits am 31. Dezember 2018 in Kraft.
KR wird mit den Partnern HMI GbR (QSU & exag) und NautilusLog GmbH zusammenarbeiten, um den speziellen IHM-Service zu erbringen. „Wir sind sehr zufrieden, dass wir nach einem intensiven Ausschreibungsverfahren die richtigen Partner gefunden haben. Wir schätzen den Mehrwert, den KR, HMI GbR (QSU & exag) und die NautilusLog GmbH bieten, da sie als Konsortium zusammenarbeiten, um ein komplettes, umfassendes Servicepaket anbieten zu können", sagt Sebastian Völchner, Projektleiter bei NSC.
HMI GbR (QSU & exag) ist den Angaben zufolge ein etablierter, von KR anerkannter Dienstleister mit vielen erfahrenen internen Gefahrstoffexperten, die die gesamte Flotte der NSC-Gruppe über das weltweite Netzwerk des Unternehmens inspizieren und bedienen werden.  
Die NautilusLog GmbH ist auf digitale Tools spezialisiert, die es im Rahmen der Vereinbarung ermöglichen sollen, mehr Schiffe in kürzerer Zeit und weniger Aufwand zu bedienen.
Ein IHM-Bericht wird über die gesamte Lebensdauer des Schiffes erstellt und umfasst schließlich die Bauphase, die Betriebsphase und die Recyclingphase.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen