Kortüm: NV erfolgreich in schwerer See

Das Emissionshaus Norddeutsche Vermögen hat das Jahr 2001 trotz der schwierigen Marktsituation mit einer Rekordausschüttung abgeschlossen. "Knapp 80,5 Mio. EUR fließen an die Anleger von Schiffsbeteiligungen zurück - eine Steigerung um rd. 90 Prozent gegenüber dem Vorjahr", sagt Dr. Bernd Kortüm, Inhaber und Geschäftsführer der Norddeutsche Vermögen Holding, im Rückblick auf 2001. Für die Anleger von NV-Schiffsbeteiligungen bedeute dies eine durchschnittliche Rendite von 8,7 Prozent im vergangenen Jahr. Und das nahezu steuerfrei, denn die laufenden Ausschüttungen unterliegen nur der günstigen Tonnagebesteuerung, so Kortüm. Darüber hinaus seien bei den laufenden Schiffsbeteiligungen etwa 139 Mio. Dollar Schiffshypothekendarlehen getilgt worden. Kortüm: "Damit sind 31 von 50 Schiffen über Plan, neun plangemäß und zehn leicht unter Plan entschuldet."

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen