Lotsenboote aus Erlenbach für Abu Dhabi

Die Erlenbacher Schiffswerft Maschinen- und Stahlbau GmbH in Erlenbach am Main hat zwei schnelle Lotsenversetzboote für das Emirat Abu Dhabi unter den Bau-Nummern 1148 und 1149 fertig gestellt. Im August werden "Pilot 1" und "Pilot 5", die auf Wunsch des Auftraggebers kurzfristig noch einen neuen Anstrich erhalten sollen, von Antwerpen auf einem Seeschiff nach Abu Dhabi überführt. Die 17 m langen Fahrzeuge werden durch jeweils zwei 900 kW leistende MTU-Motoren angetrieben. Anfang August erwartet die Erlenbacher Werft einen in der Ukraine gebauten, 135 m langen und 11,40 m breiten Kasko für einen 268-TEU-Binnencontainerfrachter, der innerhalb von zwölf Wochen zu komplettieren ist. Hier sind vor allem maschinenbauliche und elektrotechnische Arbeiten auszuführen. Dieser auf den Namen "Stolzeneck" zu taufende 3300-Tonner, der durch einen 1324 kW leistenden Motor des belgischen Herstellers ABC angetrieben werden soll, ist bestimmt für die Reederei Karl Seibert in Neckargmünd. Zu deren Flotte gehören schon vier Schwesterschiffe ("Hirschhorn", "Dilsberg", "Trifels", "Windeck"). Auch deren Rümpfe wurden aus der Ukraine zugeliefert und in Erlenbach bzw. im niederländischen Krimpen an der Ijssel endausgerüstet.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen