„MSC Meraviglia“

Nach der Wintersaison im Mittelmeer startet die „MSC Meraviglia“ wöchentlich vom neuen Liegeplatz in Kiel (Foto: MSC Cruises)

Neu ausgerüstetes MSC Cruises-Terminal in Kiel eröffnet

Die Reederei MSC Cruises hat die Neueröffnung ihres Kreuzfahrtterminals in Kiel gefeiert.

Der neu ausgerüstete, co-gebrandete Terminal mit einem neuen Liegeplatz im Kieler Hafen wurde erstmals in dieser Saison von der „MSC Meraviglia“ angelaufen.

Anlässlich des Erstanlaufs kamen Vertreter von Reederei und Hafengesellschaft zusammen, um eine Verlängerung der langfristigen Partnerschaft zu beschließen und die Aktivitäten im Heimathafen Kiel zu intensivieren. Ab 2020 will MSC Cruises laut eigenen Angaben die Nummer eins der Kreuzfahrtgesellschaften in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt werden.

Nach ihrer Wintersaison im Mittelmeer ist die „MSC Meraviglia“ erstmals in Kiel eingelaufen und verbringt hier bis Ende September 2019 die Saison mit wöchentlich wechselnden Routen in nordeuropäische Städte. Anlässlich der Terminaleinweihung wurde der neue Liegeplatz mit der Nummer 1 in Betrieb genommen. Als Hauptnutzer am Liegeplatz Nr. 1 im Ostuferhafen hat MSC Cruises der Terminal und den dazugehörigen Gepäckbereich individuell gebrandet. Um einen reibungslosen Passagierwechsel zu ermöglichen, wird es speziell für MSC Cruises eine zweite Gangway geben, so die Reederei.

Um die gemeinsame Partnerschaft außerdem weiter zu festigen, unterzeichneten Pierfrancesco Vago, Executive Chairman von MSC Cruises, und Dr. Dirk Claus, Geschäftsführer Seehafen Kiel, eine Absichtserklärung, in dem das zukünftige Wachstum von MSC Cruises in Nordeuropa und im Baltikum festgehalten wird. Mit dieser Unterzeichnung wird soll Kiel an Bedeutung gewinnen und ab 2020 der Heimathafen für zwei Kreuzfahrtschiffe von MSC Cruises sein.

Die „MSC Meraviglia“, die mit einer BRZ von 171 598 vermessen ist, weist eine maximale Passagieranzahl von 5714 auf. Diese finden in 2244 Kabinen Platz. Das 315,3 m lange und     43 m breite Kreuzfahrtschiff fährt mit einer Höchstgeschwindigkeit von 22,7 kn.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen