NV Kiel: Gesetzentwurf nicht zustimmen

Der Nautische Verein zu Kiel von 1869 e.V. hat den zuständigen Abgeordneten Schleswig-Holsteins im Verkehrsausschuss des Bundestages, Reinhold Hiller, gebeten, dem Gesetzentwurf zur Seeunfalluntersuchung in der vorliegenden Form nicht zuzustimmen. "Wir wissen, dass es nicht leicht ist, sich als Abgeordneter gegen den Gesetzentwurf der eigenen Fraktion zu stellen. Aber wir wissen auch, dass es noch andere Abgeordnete Ihrer Fraktion gibt, die den Artikel 2 des Zweiten Seeschifffahrtsanpassungsgesetzes sehr kritisch sehen. Schließen Sie sich zusammen und zeigen Sie Rückgrat im Interesse der maritimen Sicherheit Schleswig-Holsteins", heißt es in dem am Dienstag an Hiller gerichteten Schreiben.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen