Ulstein und Schottel wollen gemeinsame die Entwicklung intelligenterer Systeme für die Schiffsautomatisierung und -digitalisierung vorantreiben (Quelle: Schottel)

Optimierung des Schiffsbetriebs mit digitalen Diensten

Die norwegische Schiffbaugruppe Ulstein und der deutsche Antriebsspezialist Schottel wollen in der Automatisierung und Digitalisierung von Schiffen und Schiffsoperationen künftig enger zusammenarbeiten. Die ehemalige Ulstein Blue CTRL wird als eigenständige Gesellschaft unter dem Namen Blue CTRL fortgeführt. Sowohl Ulstein als auch Schottel werden je 50 Prozent der Anteile an dem Unternehmen halten. Die Automatisierungssysteme des Unternehmens basieren auf der einzigartigen X-Connect®-Plattform.
Bei dem von Ulstein entwickelten X-Connect®- System handelt es sich um eine universelle digitale Plattform für die Automatisierung, Steuerung und Überwachung von Schiffen. Alle Funktionen im System sind vordefiniert und konfigurierbar, und unterstützen den Arbeitsansatz: konfigurieren, plug & play. Im Rahmen der neuen Kooperation werden neben Systemen für Neubauprojekte auch Systeme für die Nachrüstung von Schiffen angeboten.
Die X-Connect®-Plattform ist das Rückgrat für eine Reihe von Produkten: Alarm and Monitoring System, Integrated Automation System (IAS), Energy Management, Power Management System und Blue Box™.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen