SDN fordert Sondersitzung der EU

Nach den Tankerhavarien vor der spanischen und der dänischen Küste fordert die Schutzgemeinschaft Deutsche Nordseeküste (SDN) eine sofortige Sondersitzung des Europäischen Parlaments zur Tankersicherheit auf den europäischen Meeren und die Einführung eines "Oil Pollution Act"(OPA ’90), wie er in den USA Gültigkeit besitzt. Die USA seien mit ihrem OPA ’90, der Bau und Ausrüstung von Öltankern vorschreibt, die amerikanischen Gewässer befahren, vorbildlich. Auch enthalte das Gesetz strenge Regelungen zur Haftung und Beseitigungspflicht bei Ölverschmutzungen sowie zur Einrichtung eines Fonds für die Fälle, dass diese Kosten die Haftungsgrenze übersteigen oder der Verursacher nicht zu ermitteln ist. Nationale Maßnahmen würden wenig helfen, so die SDN, es gebe eindeutig eine Verpflichtung zum Handeln durch die EU. Weiterhin fordert die Organisation eine strengere Kontrolle und Ahndung der nationalen Klassifikationsgesellschaften, die eine Bauabnahme und Zustandskontrolle von Schiffen durchführen.

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen