Ship Recycling Transparency Initiative startet Online-Plattform

Führende Branchenunternehmen und die gemeinnützige Organisation „Sustainable Shipping Initiative“ haben kürzlich den Startschuss für die Online-Plattform der Ship Recycling Transparency Initiative (SRTI) bekannt gegeben.

Die Plattform soll dem Austausch von Informationen über Schiffsrecycling dienen, um verantwortungsbewusste Praktiken voranzutreiben. Im Jahr 2017 wurden 835 Schiffe der weltweit fahrenden Flotte von 50 000 Schiffen recycelt. Trotz der bekannten Risiken, die es beim Recycling von Schiffen gibt, bestehen derzeit keine international abgestimmten Standards.
Die Initiative fordert die Schifffahrtsbranche zu mehr Transparenz auf. Auf diese Weise soll die Messlatte für die derzeitige Recycling-Praxis erhöht werden und so sowohl der Umweltschutz als auch der faire Wettbewerb unter den Reedereien gefördert werden. Durch transparente Schiffsrecycling-Praktiken soll den Stakeholdern der Industrie – dazu gehören Verlader, Kreditgeber, Investoren und Versicherer – die Möglichkeit gegeben werden, fundierte Entscheidungen zu treffen. Die Bedeutung solcher Entscheidungen steigt mit der wachsenden Erwartung an Unternehmen, Verantwortung auch im Bereich Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu übernehmen. Verantwortungsvolles Schiffsrecycling ist laut SRTI positiv für den Markenwert, schützt den Ruf und ist ausschlaggebend, um als verantwortungsbewusste und nachhaltige Industrie wahrgenommen zu werden.
Die SRTI-Onlineplattform bietet keinen Standard und ist kein Bewertungsinstrument. Stattdessen informiert sie Schiffseigner über relevante Informationen zum Thema Schiffsrecycling. Die Informationen sind verfügbar für Stakeholder der Industrie sowie für die breite Öffentlichkeit.
Zu den Mitbegründern der Ship Recycling Transparency Initiative gehören u.a. die Reedereien The China Navigation Company, Hapag-Lloyd, A.P. Moeller-Maersk, Norden, Stolt Tankers und Wallenius Wilhelmsen, die Banken GES, Nykredit und Standard Chartered Bank, die Klassifikationsgesellschaft Lloyd’s Register und die Nichtregierungsorganisation Forum for the Future.
www.shiprecyclingtransparency.org

Schifffahrt
Artikel Redaktion Schiff&Hafen
Anzeige
Artikel Redaktion Schiff&Hafen